Erster Hilfstransport der Kindertafel auf dem Weg in die Ukraine!

Innerhalb kürzester Zeit wurde der erste Hilfskonvoi für ukrainische Kinder auf die Beine gestellt. Es freuen sich v.l. Rainer Zink und Stefan Labus (Bundesverband Deutsche Kindertafel e.V.), Jochen Oeckler (Geschäftsführer), Dmitrij Videnin (Videnin Dojo), Kindertafel-Botschafterin Steffi List, Peter Ziegler und Christian Oeser (Schaeffler Betriebsrat), Thomas Metz (Geschäftsbereichsleiter Logistik), Dagmar Bebersdorf (Vorstand Schweinfurter Kindertafel e.V.) und Robert Osinski (Pflegedienst Gratia). Es fehlt: Andrzej Galuszka (Berufskraftfahrer). Foto: Jonas Heimrich

Ein Lastwagen voll dringend benötigter Güter für ukrainische Kinder ist heute von Gochsheim aus in Richtung Ukraine gestartet. Die konzertierte Aktion des Bundesverbandes Deutsche Kindertafel e.V. mit Partnern und Unterstützern aus Schweinfurt, Würzburg und der gesamten Region konnte aufgrund der großen Spendenbereitschaft und der sehr guten Organisation in kürzester Zeit umgesetzt werden.

Stefan Labus, Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutsche Kindertafel e.V., dankte sichtlich bewegt allen Beteiligten, die dafür gesorgt hätten, dass dieses Projekt so schnell realisiert werden konnte. „Insgesamt 35 Paletten mit dringend benötigten Gütern im Warenwert von rund 100.000 € haben wir in nur einer Woche sammeln und damit den Menschen in der Ukraine zur Verfügung stellen können. Ich bin begeistert über die großartige Unterstützung dieser Aktion. Ob große oder kleine Firmen, ob Privatleute oder Geschäftspartner – die Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft ist immens. Wir alle freuen uns, dass wir mit unserem ersten Hilfsgüter-Transport den Kindern und Familien im Kriegsgebiet helfen können.“

Organisiert wurde diese Hilfsaktion für ukrainische Kinder vom Bundesverband Deutsche Kindertafel e.V., der auf ein großes Netzwerk an Partner zurückgreifen kann. Unterstützt wurde er dabei von mehreren Firmen wie s.Oliver Group, der Belegschaft und dem Betriebsrat von Schaeffler Schweinfurt, Pabst Transport GmbH & Co. KG Gochsheim, Pflegedienst Gratia, IKEA Würzburg, Stern Apotheke Schwebheim, FIS GmbH, cbs Bebersdorf, Mix Markt Schweinfurt und noch vielen weitere Firmen sowie durch großzügige Sach- und Geldspenden von vielen Bürgerinnen und Bürgern.

Dem ersten Hilfstransport wird bald ein zweiter folgen. „Die Spendenbereitschaft ist derart groß, dass wir nicht alles in einen Lkw packen konnten“, erläutert Stefan Labus bei der Verlade-Aktion am Donnerstagmorgen auf dem Betriebsgelände von Pabst Transport GmbH & Co.KG in Gochsheim. „Für den zweiten Transport warten wir nur noch auf die Liste der benötigten Dinge aus der Ukraine.“ Über Dimitrij Videnin vom Videnin Dojo Schweinfurt Kyokushin e.V. kam der Kontakt zu einer seriösen Organisation in der Ukraine zustande. „Uns wird durchgegeben, was die Menschen wirklich brauchen, so dass wir unsere Hilfstransporte zielgerichtet bepacken können“, so Labus abschließend.

Wer spenden möchte, wendet sich einfach an die Schweinfurter Kindertafel e.V., Friedrichstraße 8, Tel. 09721/801 060. Kontoverbindung: Schweinfurter Kindertafel e.V. unter dem Stichwort „Hilfe für ukrainische Kinder“ an die Spendenkonten: Sparkasse Schweinfurt-Haßberge IBAN DE 24 7935 0101 0021 0347 98 oder an die Hypo Vereinsbank, IBAN DE 86 7932 0075 0025 4103 00.

Weitere Beiträge
Menü